Archive

Peace at Night

“Peace at Night” erklingt in sich gekehrt und in tiefem Frieden mit sich selbst. Östlinds erstes im “Felted Piano”-Sound produzierte Album ist eine Ode an die Entspannung – sanfte Klänge treffen auf das Rauschen einer Bandmaschine, die impressionistisch anmutenden Melodien auf hörbare Klaviermechanik. Es sind 10 Titel, die sich von den bisherigen Klavieralben Östlinds deutlich absetzen – der Komponist verzichtet auf Virtuosität und stellt die Kraft der sanften Töne in den Vordergrund. “Peace at...

The Swan (Arr. for Piano & Strings)

THE SWAN ist Oestlinds Lebenspartnerin gewidmet. Beide kennen sich seit 2010, als er die ursprüngliche Klavierversion für sie komponierte. Seit 2017 ein glückliches Paar, hat Oestlind 2019 die Version für Klavier & Streichorchester aufgenommen. Der Zuhörer vermag in jedem Teil die unterschiedlichen Blickwinkel ihrer Persönlichkeit zu erkennen: Innere Anmut trifft auf äußere Schönheit, spielerische Leichtigkeit und gute Laune auf melancholische und selbst erfahrene Schmerzen. Während des Hörens, kann man vielleicht sogar spüren, dass spüren,...

KLAVIERSONATEN 4-6

Die Klaviersonaten 4-6 sind von der Epoche der Romantik inspiriert, die Werke schüren Sehnsucht und Dramatik, sie zielen ins Innerste.    ...

KLAVIERSONATEN 1-3

Die Klaviersonaten 1-3 sind von der Epoche der Romantik inspiriert, die Werke schüren Sehnsucht und Dramatik, sie zielen ins Innerste. ...

DER STURM

Der Sturm verkörpert das Aufgewühltsein, eine ängstliche Zerrissenheit, bisweilen gar die Beklemmung einer Ausweglosigkeit, aber auch das große Glück. ...

DIE RUHE

DIE RUHE spiegelt Stimmungsbilder wider, die das innere Glück mit seiner meditativen Kraft als emotionalen Ausgangspunkt haben. Das ist Musik, die friedlich und einfach eine klare Botschaft sendet. Wie Blicke aus immer neuen Fenstern vermitteln die Stücke höchst eindringlich und fast visuell erfahrbar die Gefühle von Geborgenheit, Wohlbefinden, innerem Frieden und vollkommener Entspannung. "Like a Fairy Tale" und "Prayer" schätzt Oestlind aus der Retrospektive am meisten – er ging im Kompositionsvorgang tief in sich...